Muba 2016

Ein Muba-Besucher unterhält sich mit Christine Ferrari.
Ein Muba-Besucher unterhält sich mit unserer Mitarbeiterin Christine Ferrari.
Simone von Kaenel hält ihr Referat
Unsere Beraterin Simone von Kaenel spricht auf dem "Platz der Generationen" zum Thema "Demenz – praktische Empfehlungen für Angehörige".

Unser Muba-Stand war möglich dank der Unterstützung von:

Symposium Sponsor Logo Cura Domizil

Beratung und Aufklärung

An der hundertsten Muba befand sich der Stand der Alzheimervereinigung direkt am "Platz der Generationen", wo unter anderem das Bistrot "Chez Fritz" und das angrenzende Bühnenprogramm als Anziehungspunkte wirkten.

Oft konkrete Fragen
Ein grosser Teil der Personen, die unseren Stand aufsuchten, kamen mit konkreten Fragen und Anliegen auf uns zu, weil in der eigenen Familie jemand an Demenz erkrankt ist, oder zumindest der Verdacht einer Erkrankung besteht. Unsere Beratung und unsere Broschüren wurden dankbar entgegengenommen.
Spannend waren auch die Gespräche mit Leuten, die im persönlichen Umfeld noch nicht mit dem Thema Demenz konfrontiert wurden. Hier konnten wir besonders gut unseren Aufklärungsauftrag wahrnehmen.

Referat für Angehörige
Die Bühne in der Nähe von unserem Stand war Schauplatz für viele informative Vorträge und Interviews. Am 22. April war die Reihe an unserer Beraterin Simone von Kaenel. Ihr Referat mit dem Titel "Demenz – praktische Empfehlungen für Angehörige" kam bei den Zuhörerinnen und Zuhörern sehr gut an.

Dank dem Sponsor
Als gemeinnützige, Spenden sammelnde Organisation hat die Alzheimervereinigung beider Basel ein begrenztes Kommunikationsbudget. Die Muba-Präsenz erweist sich für uns immer wieder als wertvoll, aber ohne finanzielle Unterstützung von Dritten wäre sie nicht zu verwirklichen. Wir danken ausdrücklich unserem diesjährigen Muba-Sponsor, der CURAdomizil AG in Muttenz.

April 2016