Junge Menschen mit Demenz

"So junge Patienten fallen durch die Maschen"

„Ich habe früher nie gedacht, dass eine Selbsthilfegruppe etwas bringt. Aber jetzt ist sie für mich eine grosse Hoffnung.“ Das sagt Priska Schluchter (Name geändert), die vor zwei Jahren erfuhr, dass sie an Alzheimer leidet. Da war sie 52 Jahre alt.

Der Schock über die Diagnose erschütterte nicht nur sie selber, sondern die ganze Familie. Die beiden Kinder sind jetzt junge Erwachsene, beide noch in Ausbildung. „Die Situation ist vor allem für sie sehr schwierig. Sie sind total überfordert.“

Selbsthilfegruppe für die Deutschschweiz
Zusammen mit Sonja Meier (Name geändert), 62 Jahre alt und auch an Alzheimer erkrankt, versucht Priska Schluchter, eine Selbsthilfegruppe für junge Menschen mit Demenz aus der Deutschschweiz zu gründen. Beide machten dieselbe Erfahrung. Demenzbetroffene in ihrem Alter können durch die vorhandenen Angebote nicht bedarfsgerecht unterstützt werden. „So junge Patienten fallen durch die Maschen. Für uns gibt es kaum Therapiemöglichkeiten. In den Gruppen, die es gibt, sind praktisch nur ältere Betroffene. Wir haben aber andere Probleme", erklärt Sonja Meier. Zum Beispiel die Tatsache, noch berufstätig zu sein, wenn die Diagnose gestellt wird, sei eine ganz andere Ausgangslage, als wenn die Pensionierung viele Jahre zurückliegt.

[Inzwischen konnte eine solche Selbsthilfegruppe gegründet werden. Weitere Informationen enthälft dieser Flyer:]

Flyer der Selbsthilfegruppe für junge Menschen mit Demenz (0.9 MB)

Treffen für die Angehörigen
Auch die Angehörigen von jungen Demenzbetroffenen sind mit anderen Problemen konfrontiert als Angehörige im Pensionsalter. Ihnen ergeht es wie den jungen Betroffenen. Es gibt kaum Angebote für einen Erfahrungsaustausch.

Die Schweizerische Alzheimervereinigung bietet zwei Mal pro Jahr ein Treffen für die Angehörigen junger demenzkranker Menschen an, die von zwei Fachpersonen mit grosser Erfahrung geleitet werden. Für Informationen und Anmeldungen steht der Dachverband in Yverdon zur Verfügung, Tel. 024 426 06 06.

Flyer der Treffen für Angehörige von jungen Demenzbetroffenen (0.9 MB)

März 2014

Verbreitung von Demenz in der Schweiz nach Alter, Stand 2013

Die Grafik zeigt die Zahl demenzkranker Menschen pro Altersgruppe in der Schweiz auf dem Stand von 2013. Von 113'165 Demenzbetroffenen waren 2'658 respektive 2,4 Prozent zwischen 30 und 64 Jahre alt.