Benefizkonzerte für die Alzheimervereinigung beider Basel

INCANTO-Benefizkonzerte für die Alzheimervereinigung beider Basel
INCANTO zaubert Gänsehautmomente in die Offene Kirche Elisabethen.

Wir danken den Sponsoren:

Sponsor Logo Cura Domizil
Sponsor Logo Bethesda Alterszentren
Sponsor Logo Bethesda Alterszentren
Sponsor Logo Rotary Club

Strahlende Klänge – hoher Erlös

INCANTO Chor und Orchester Basel führte zwei öffentliche Konzerte auf, deren Erlös der Alzheimervereinigung beider Basel zugutekommt.

Das letzte Tageslicht dringt noch durch die prächtigen Fenster der Basler Elisabethenkirche, als das Orchester Felix Mendelssohns Psalmvertonung «Wie der Hirsch schreit» einleitet. Und wie der Chor einsetzt, ist der Gänsehautmoment endgültig gekommen. Die Musik ist durchdrungen vom leidenschaftlichen Glauben des Komponisten. Sehr berührend ist dann auch das zweite Werk, das von INCANTO Chor und Orchester Basel unter der Leitung von Brigitte Giovanoli dargeboten wird, das Stabat Mater von Franz Schubert. Die jungen Solisten Olivia Allemann (Sopran), Remy Burnens (Tenor) und Martin Roth (Bariton) überzeugen mit ihrer natürlichen, frischen und ausdrucksstarken Interpretation, die in den liedhaften Arien Schuberts wunderbar zur Entfaltung kommt. Nach dem langen Applaus macht sich das Publikum, das sich für die beiden Konzerte in der neugotischen Kirche eingefunden hat, erfüllt und beglückt auf den Heimweg.

30 Jahre gemeinnützige Konzerte
Beglückt ist auch die Alzheimervereinigung beider Basel, denn die Aufführungen am Samstag, 4. und Sonntag, 5. November waren Benefizkonzerte zu ihren Gunsten. Es ist eine bald 30 Jahre alte Tradition von INCANTO, gemeinnützige Organisationen zu unterstützen. Diesmal kommt der Erlös Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen in den beiden Basler Kantonen zugute.

Respekt und Dankbarkeit
Arno Schocher besucht wöchentlich das Gedächtnistraining der Alzheimervereinigung beider Basel. Als ehemaliger Naturwissenschaftler, der mittleren Alters noch Theologie studierte, Pfarrer wurde und vor nicht allzu langer Zeit ein Libretto für eine szenische Kantate schrieb, hat er eine starke Beziehung zu geistlicher Musik. Mit seiner Gattin war Arno Schocher am INCANTO-Konzert vom Sonntag, und er ist der Meinung, er habe noch selten eine so schöne Sopranstimme gehört.
Arno Schocher wurde dazu eingeladen, stellvertretend für die Alzheimervereinigung den Spendenscheck von Brigitte Giovanoli in Empfang zu nehmen. Stolze 6‘345 Franken sind zusammengekommen, die Hälfte der Ticketeinnahmen.
Sieben Monate hat der Chor, der aus Laien besteht, für die Konzerte geübt und geprobt, alle Beteiligten haben unzählige Stunden engagiert gearbeitet. Die Alzheimervereinigung beider Basel empfindet grössten Respekt und tiefe Dankbarkeit für diese grosszügige Spende.

November 2017

Brigitte Giovanli übergibt Arno Schocher den Spendenscheck, beobachtet von Daniela Berger.
V.l.n.r.: Brigitte Giovanoli, musikalische Leiterin von INCANTO, Arno Schocher, der das Gedächtnistraining der Alzheimervereinigung beider Basel besucht, und Daniela Berger, unsere Geschäftsführerin.